Apportieren – Video

Heute gibt es mal wieder Neuigkeiten vom Lieblingspony und mir. Da ich zurzeit in den letzten Wochen der Masterarbeitschreibphase stecke, bleibt für alles, was Spaß macht, leider wenig Zeit… Aber diese Woche bin ich auch mal wieder intensiver zum Clickern gekommen und wie so oft – erstmal in einer tiefen Sinnkrise stecken geblieben. Liegt es an mir, liegt es am Wetter, am Pony…manchmal klappt einfach gar nichts.

Alte, schon gut geübte, Tricks konnte ich problemlos abrufen. Dann wollte ich weiter am „Apportieren“ arbeiten und Rán hat sich regelrecht verweigert. Kurze Zeit drauf kam ein Paddockkollege angetrabt, schaute sich das Spielzeug kurz an, und hat es genau so aufgenommen, wie das mein Endziel für Rán ist 😀 😀 😀 In diesem Moment wusste ich wirklich nicht, ob ich lachen oder weinen sollte. Ich war so frustriert.

Am nächsten Tag und mit Verstärkung also nochmal hin und das ganze erneut probiert. Siehe da: Es hat tadellos geklappt. Am Ende des Videos hat Rán das erste Mal das Spielzeug lange ins Maul genommen und damit einen Jackpot gewonnen!

Mein aktuelles Ziel ist folgendes:

Rán lernt das Spielzeug vom Boden aus hochzuheben und für eine kurze Zeit im Maul zu behalten.

Langfristig möchte ich eine Verhaltenskette aufbauen, die aus Hochnehmen – Bringen – Aufräumen bestehen soll. Das wird aber sicher noch eine ganze Weile dauern!

Das Vorgehen ist  wie folgt:

1) Traust du dich, dich dem Spielzeug zu nähern?

2) Traust du dich sogar, es anzuschnauben oder es zu berühren?

(Jackpot)

3) Schaffst du es, in das Spielzeug hineinzubeißen?

(Jackpot, wenn ja)

4) Schaffst du es, das Spielzeug ein bisschen in deinem Maul zu behalten?

(Jackpot, wenn ja)

5) Kannst du diesen Zeitraum Stück für Stück ausbauen?

Wenn das zuverlässig sitzt, möchte ich erarbeiten, dass sie es auf Kommando wieder hergibt. Dazu muss ich mir aber erst überlegen, wie ich das aufbauen kann…

Zu diesem Trick habe ich eine lange Diskussion im Clickerforum auf Facebook eröffnet, bei dem viele Themen angesprochen wurden, die mich doch sehr bewegen. Beispielsweise die Clickerfrequenz (was ich – glaube ich – viel zu wenig tu, ich müsste viel viel öfter clickern), die richtige Beschaffenheit des Spielzeugs und reflektierter an Übungen heranzugehen. Ich wurde darauf aufmerksam gemacht, dass das Geben aus der Hand schnell dazu führen kann, dass das Pony versucht, in alles hineinzubeißen, was ich in der Hand habe. An so etwas habe ich nichtmal gedacht und ärgere mich nun sehr über micht selbst. Das zeigt mal wieder, dass Clickern eigentlich viel mehr Training für den Menschen ist. Für mehr Gelassenheit, mehr Selbstreflexion, mehr Geduld, mehr Überlegtheit…und dass ich mich bei allem zwar schon deutlich verändert und verbessert habe, aber eben dennoch oft in alte Muster zurückfalle. Siehe meine eingangs erwähnte Frustration, weil es eben nicht klappen wollte. Da wollte ich eben mal wieder unbedingt etwas, und das Pony hat mir gezeigt, dass es so einfach nicht funktioniert. Dass es nur geht, wenn wir beide wollen. Und auch dann nur ohne Druck.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Apportieren – Video

  1. Pingback: Clickertraining: Apportieren Teil 2 | Ponyliebe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s