Reitbar? Reitbar!

Endlich ist es soweit – ich darf Rán wieder reiten!

Das freut mich natürlich ganz arg für mich – denn es hat mir sehr gefehlt. Aber: Ganz  besonders freut es mich vor allem für das Pony, denn das bedeutet, dass dieser schlimme Krankenwinter hinter ihr liegt und es nun wohl wirlkich bergauf geht! Auf dem Weg dahin, haben wir mal schnell noch eine Lahmheit vorne links mitgenommen, weil – warum eigentlich nicht…? 😉

IMG_0001

Bei all meiner Freude musste ich immer wieder an Marlitt Wendts Artikel „Diagnose: Nicht mehr reitbar“ denken. Hier spricht sie den für mich nachdenkenswerten Satz aus: “ Mit welcher moralischen Begründung degradiert man ein Lebewesen zu einem Sportgerät, welches sofort ersetzt werden darf wie ein defektes Fahrrad.“ In der letzten Zeit habe ich oft nicht mehr daran geglaubt, dass das Ponylein und ich noch einmal reitend ins Gelände losziehen würden. Vielmehr war ich mir absolut sicher, dass das mit dem Reiten nun vorbei ist, schließlich ist Rán ja auch schon eine ältere Dame. Immer mehr habe ich wie ein Schwamm alles aufgesogen zum Thema: Was machen mit dem Pferd, wenn man es nicht mehr reiten kann. Und ohne diese lange Krankheitsphase wäre ich vielleicht niemals so intensiv zum Clickern gekommen, hätte nie viel Literatur zum Thema „Richtiges Longieren“ gelesen (und es natürlich auch ausprobiert)  und mich auch nicht so sehr auf lange Spaziergänge gefreut. Ich habe gelernt: Jede Beschäftigung, jede Zeit beim und mit dem Pferd ist wertvoll und auf ihre Art und Weise schön. Es ist gut, wie es ist.

 

IMG_0017

Nichtsdestotrotz: Dass ich nun offiziell wieder reiten darf, macht mich sehr glücklich! Denn für mich es nun so: Ich will nicht nur ein Pferd zum tüddeln. Ich möchte gerne reiten.

IMG_0010

Aber es ist ok für mich, wenn das irgendwann oder für eine gewisse Zeit nicht mehr möglich ist. Ich habe herausgefunden, dass Reiten nicht alles ist – aber mir trotzdem viel bedeutet. Und ich finde – das ist absolut ok so! IMG_0020

P.S.: Ja, das auf den Bildern ist Rán – ich habe kein Zebra aus dem Zoo geklaut. Aber das Ponyhütchen ist der Meinung, dass jegliches Fliegviech todbringend ist und daher im Sommer nur so ins Gelände führbar 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s